Homepage
San Vito > Die Geschichte
Bookmark and Share

Geschichte

Ursprünge

Das Gut Tenuta San Vito, im Besitz der Familie Drighi, hat seit 1960 durch die Arbeit ihres "Gründers" Roberto spezialisierte Weingärten und Olivenhaine realisiert. Es wurden der Weinkeller und die Ölmühle gebaut und mit dem Handel der Erzeugnisse, und zwar Wein und Olivenöl, begonnen. In den 80-er Jahren wurde der Betrieb, dank der Überzeugung der Tochter Robertos, Laura Drighi, in einen nach biologischen Richtlinien geführtes Unternehmen verwandelt und erhielt daraufhin die Zertifizierung der Bio-Produkte 1985, die später, 1991 in die EU-Qualitätseinstufung umgewandelt wurde. Gelichzeitig mit der landwirtschaftlichen Produktion wurde 1985 mit der Renovierung der alten Landhäuser und der Umwandlung in ein Agritourismus begonnen: es wurden Ferienwohnungen, Zimmer, Swimmingpools und ein Restaurant gebaut und die Grundlagen geschaffen, um den Gästen das Gebiet näher zu bringen und sie in die produktiven Aktivitäten des Gutes mit Besichtigungen des Weinkellers und Führungen durch die Weinberge einzubeziehen.

Heute

Wer sich heute leidenschaftlich der Landwirtschaft und dem biologischen Anbau widmet, ist Neri Gazulli, Enkel von Roberto Drighi und Verantwortlicher des Unternehmens. Er führt die anfänglichen Pläne mit Mut zur Weiterentwicklung und Beachtung nicht nur der Produktqualität, aber auch der Umwelthygiene und der aufmerksamen und sorgfältigen Gastlichkeit weiter.